0

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

28,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

25,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

78,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

50,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

25,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

22,00 €
inkl. MwSt.

Tipp des Monats

 
Lyrics

Lyrics

von McCartney, Paul

Zum Artikel

Unsere Weihnachtstipps

Wir mochten seinen Worpswede-Roman, wir lieben seine Kolumnen im Weser-Kurier – jetzt kommt das neue Buch von Multitalent Moritz Rinke. Pedro ist Postbote auf Lanzarote, aber weil dank Internet & Co immer weniger Briefe auszutragen sind, hat er Zeit, über die Vergangenheit nachzudenken ... Rinkes Roman erzählt humorvoll Geschichte(n) und ist eine wunderbare Hommage an die schöne Vulkaninsel.

1999: Peter Zadek inszeniert Hamlet mit Angela Winkler in der Titelrolle. Legendär seine Wutausbrüche während der Proben, legendär Winklers Fluchten ... und doch entsteht dabei etwas Großes. Ein Muss für alle Theaterfans, Begegnungen mit E. Mattes, U. Wildgruber, U. Bohm! Burgschauspieler Klaus Pohl hat für sein tolles Buch alte Tagebücher aufgeblättert und gibt unmittelbare Eindrücke über die verborgenen Seiten des Theaterlebens.

Berlin-Ost in den 80ern. Es scheint Kairos zu sein, der Gott des glücklichen Augenblicks, der Katharina und Hans zusammenbringt. Sie ist 19, er über 50 und verheiratet, beide sind im Kulturbereich tätig – eine große Liebe mit allen denkbaren Höhen und Tiefen. Jenny Erpenbeck macht die letzten Jahre der DDR fühlbar, die Auflösungserscheinungen, dann die ersten Wendejahre. Präzise, poetisch, klug, packend zu lesen.

Greta ist 80 und hat ihren eigenen Kopf, was ihren Sohn Tom, den erfolgreichen TV-Moderator, häufig an seine Grenzen bringt. Und: Eigensinnig war sie schon immer, seit sie kurz nach Kriegsende einen US-GI kennenlernte. Tom entdeckt, dass sie seit damals ein Geheimnis hütet, was ihr keine Ruhe lässt. Spannend zu lesen, toll geschrieben mit viel Zeitkolorit und wunderbarem Humor.

Freundschaft, Liebe, Sex, Herzschmerz. Die Freundinnen Alice und Eileen hadern mit der Suche nach dem Glück wie viele junge Menschen. Sie tauschen ihre Erfahrungen mit den Männern, mit Felix und Simon, in Emails aus und streifen dabei mal lässig, mal spröde und bissig andere Lebensthemen wie Kapitalismus, Feminismus und den Literaturbetrieb. Der leicht melancholische Ton in Sally Rooneys Roman erzeugt einen fesselnden Sog. 

Warum bloß will Enkelin Joanna nach dem Abi nach Uganda? Die alte Lisbeth versteht die Welt der jungen Leute nicht mehr. Für sie selbst lag der Lebenssinn immer nur im Wohlergehen ihres Bauernhofs. Auch ihre Schwiegertochter Marlies möchte mehr vom Leben und kann dem alten Rollenmodell nicht mehr folgen.