Buchtipps

Kalifornien, USA: Der Teenager Adam geht auf eine Party unter Freunden, und dann ist plötzlich der Mitschüler Jamal tot. Adams Familie stammt aus Tel Aviv, Jamal ist Afroamerikaner. Was ist passiert – auf der Party und davor? Aktuell, spannend, toll geschrieben.
Später Erfolg für eine über 80jährige Autorin: Helga Schuberts Geschichten erzählen vom Alltag in Nachkriegs-, DDR- und Wendezeiten, klar und voll Wärme.
Schon seit der Schulzeit steht Andreas im schatten des überaus gutaussehenden, weltgewandten, erfolgreichen Erik, der obendrein auch noch Kontakt zu der von Andreas so sehr verehrten Schauspielerin Hélène hat. Die würde Andreas auch gern kennenlernen. Dann kommt die Gelegenheit, und Erik ist nicht da ... amüsant, lebensnah und herrlich…
Dora ist Großstadt und Lockdown entflohen. Die Wohnung in Berlin mit ihrem Freund Robert wurde im Home-Office immer kleiner, der Klimaaktivist Robert immer verbissener. Nun hat sie ein Haus in einem abgelegenen Brandenburger Dorf gekauft und versucht, Gefallen an der Gartenarbeit und dem Gassigehen mit ihrem Hund zu finden. Da guckt plötzlich ein…
Quasi eine Fortsetzung seines Kultbestsellers Faserland? Christian Kracht hat einen tiefen Blick auf die Familiengeschichte geworfen. Der Nazi-Großvater mit seinem kruden Antisemitismus, die alkoholkranke und tablettensüchtige Mutter, die langsam in Wahn und Demenz verfällt – Kracht inszeniert hier ein raffiniertes Roadmovie, schaut mit…
Nach über 20 Jahren in Deutschland ist es Zeit für die Einbürgerung, findet der Autor, gebürtiger Ukrainer und ausgestattet mit dem Maß an Geduld, das für dieses Projekt erforderlich ist. Was er dazu unbedingt vorlegen muss, ist die Bestätigung seiner Geburtsurkunde von den ukrainischen Behörden. Also auf nach Kiew! Witzig, satirisch und berührend…
Sie arbeiten als Lehrerin, Bankerin, Putzfrau, Kulturschaffende … Zwölf unangepasste, oft diskriminierte, zornige Frauen unterschiedlicher Hautfarben, lesbisch, hetero oder trans, zwischen 19 und 93 Jahren alt, sind auf der Suche nach Geschlecht, Identität und einem Platz in der Welt. Die Booker-Preisträgerin Bernardine Evaristo, die selbst aus…
Elegant, facettenreich und mit hintergründigem Humor präsentiert uns Julian Barnes ein Porträt der Pariser Belle Époque und ihrer Protagonisten aus Adel, Kunst, Literatur – und mittendrin Dr. Samuel Pozzi, der „immer dabei“ war, ob als (Mode-)Arzt, Freidenker, Reformer, als Lebemann und Kunstkenner, Freund und Weggenosse französischer und…
1985 in den USA. Sam ist 15 und hat den alterstypischen Stress: seine Eltern wollen, dass er endlich „Freunde findet“ und möchten ihn zu den ungeliebten Cousins in die Ferien schicken. Also jobbt er lieber  in einem Kino und verliebt sich zum ersten Mal heftig. Aber er weiß auch: Seiner Mutter geht es nicht gut und er muss jetzt stark sein.…
Mrs Palfrey ist verwitwet und zieht ins Hotel Claremont, wo viele Ältere wohnen. Sie versuchen der Einsamkeit zu entkommen – Mrs Palfrey z.B. wartet auf den Besuch ihres Enkels, den sie so oft ankündigt, bis ihre Mitbewohner skeptisch werden. Durch Zufall lernt sie eines Tages den hilfsbereiten jungen Ludo kennen – und kommt auf eine verrückte…

Seiten