Buchtipps

Fünf Frauen um die 40, alle mitten im Leben, deren Schicksale sich kreuzen.  Angenehm unaufgeregt, toll erzählt, sensibel wahrgenommen: Daniela Krien erzählt von der Liebe und ihren vielen Begleiterscheinungen – und zugleich von einer Gesellschaft im Umbruch. Sehr lesenswert! (Gabi v. Alemann)
Die erste Liebe, sagt Julian Barnes, hinterlässt in uns einen Eindruck, der immer bleibt. Paul ist 19 und verliebt sich in Susan, die verheiratet ist und fast 30 Jahre älter als er selbst. Eine Liebe gegen alle Konventionen, die viele Jahre hält und doch scheitert. Mit Leichtigkeit und großem Ernst erzählt  Julian Barnes ...
Weniger Aufwand mit selbst versamenden Pflanzen! Hier kommt das Gartenbuch, auf das ich schon lange gewartet habe, denn entspanntes, kreatives Gärtnern geht am besten, wenn die Pflanzen selbst für blühende Insektenparadiese sorgen. Enthält viele Tipps für naturnahes und pflegeleichtes Arbeiten. Für mich genau das Richtige...
Zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes: Den größten deutschen Romancier  des 19. Jahrhunderts stellt uns I.-M. D'Aprile in einer großartigen neuen  Biographie vor. Die 1848er Revolution, das Jahrhundert der Eisenbahn, der  Industrialisierung, des neu aufkommenden Tourismus – und mittendrin der  ehemalige Apotheker Fontane,...
Ein junges Paar, ein schönes Haus, eine strahlende Zukunft – aber irgendetwas passt nicht. Dabei gibt es einen netten Kollegen, das Geld stimmt, und auch die Nachbarin ist eine interessante Person ... Mit messerscharfem Verstand, feinem Humor und brillanter Sprache untersucht Simone Meier, wie Träume und Realität kollidieren können. Sehr...
Was passiert, wenn einen plötzlich die Vergangenheit einholt? Henning, verheiratet, 2 Kinder, will im Urlaub auf Lanzarote mit dem Rad eine Bergstraße hinauf bis zum Kamm. Eigentlich lebt er ein gutes Leben, aber immer wieder ereilen ihn Panikattacken – und auf der Radfahrt erkennt er plötzlich, warum das so ist. Diese Bergtour ist wie ein...
Der Kieler Archäologe Ingwer Feddersen kehrt nach Jahrzehnten in sein nordfriesisches Heimatdorf zurück. Er steckt in einer Identitätskrise, hat noch etwas gutzumachen. Der großelterliche Dorfkrug hat schon bessere Zeiten gesehen. Es gibt keine Schule, keinen Kaufmann, keine Kühe und Weiden mehr, so als wäre eine ganze Welt versunken, eine Welt,...
Gerade erst hat Fred seine Fortbildung absolviert, nun ist er frisch gebackener Sterbebegleiter und übernimmt sein erstes Ehrenamt. Er soll sich um Karla kümmern, 60, eine störrische Grateful-Dead-Verehrerin, die darauf besteht, aufrecht und selbstbestimmt ihrem Ende entgegenzugehen. Unverhoffte, dazu völlig unverkrampfte Hilfe...